header.jpg

Voraussetzung der Aufnahme von Kindern ist eine gültige Kostenzusage für die (Schul-) Kinder. Sie gelten in der Regel als Begleitpersonen und die Kostenträger übernehmen die Kosten.

Mutter und Kind(er) werden gemeinsam in einem Doppelzimmer mit Naßzelle untergebracht. Die Mutter ist in den therapiefreien Zeiten für ihr Kind verantwortlich, d. h. beide verbringen ihre Freizeit gemeinsam. Da auch die Mütter gelegentlich Freiräume brauchen, ist in der Einrichtung ein Patinnensystem installiert. Dies bedeutet, daß Mitpatientinnen auf freiwilliger Basis die Patenschaft für bestimmte Kinder übernehmen und damit in Absprache mit der Mutter auch stundenweise diese Kinder betreuen.

Es sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass wir auch Schulkinder aufnehmen, die dann in einer örtlichen Schule unterrichtet werden.

 

© Fachklinik Schlehreut